Das LOCH WIRD 7 - FOLGT UNS AUF WOLKE 7
Mehr erfahren→

Anna Bartòk – Workshop
PERERA ELSEWHERE – live
kommt geht flut – live
CREACTIVITY – live
DUO STADLER / HEINRICH – live
KOMMT GEHT FLUT – live
RENÉ HAUSTEINS ARSCHBALLETT – PERFORMANCE
SHAMEY OLIVER – DJ
HADE – DJ
OSE – DJ
VG+ – DJ
FKK B2B SIMON BEHRENDT – DJ
SPEZIALPROFI DAVE – DJ
MAIK OLLHOFF – DJ
DJ SABINE – DJ
FACITO – VISUALS
SOPHIE REBENTISCH – PERFORMANCE
Lennart Aufenvenne – AUSSTELLUNG
Anne Weyler – AUSSTELLUNG
Julia Schlagowski – AUSSTELLUNG

Das Kunst- und Kulturzentrum LOCH in Wuppertal feiert in diesem Jahr seinen fünften Geburtstag. HIGH FIVE! Das muss gefeiert werden. 

Vom 07. bis 11. September veranstaltet das LOCH ein Festival über 5 Tage mit jeder Menge Musik, Kunst und Workshops. Von treibenden Beats und kuriosen Tönen aus dem Jazz, über Installationen, Kunst und Literatur bis zum Chor ist alles dabei.  

Das Motto HIGH FIVE rückt diesmal die BERÜHRUNG in den Fokus. Ein Begriff, der wörtlich oder übertragen verstanden werden kann, der positive, wie auch negative Assoziationen weckt und der gerade in den letzten beiden Jahre nochmal richtig Achterbahn gefahren ist.

Das LOCH möchte das Motto vor allem nutzen um nachbarschaftliche Kooperationen zu schaffen und zu fördern. Mitmachen ist also strengstens erlaubt.

René Hausteins Arschballett
You are dense I am denser. From Stardom to Stardoom. Wir pusten das alte Universum weg. 999 Luftballons und 5 Löcher. Who’s affraid of the big bang? René Haustein und das internationale Hole-of-Color-Ballet performen ein magisches Musical über, unter und in schwarzen Löchern und kreieren portable Portale in farbenprächtige Parallelwelten.
insta: howshtine

Sophie Rebentisch
Als die Ehefrau Saint Simons starb verewigte er seine 41 Tränen als Zeichnungen in seinem Tagebuch. Laut Hélène Cixous sagt er damit mehr aus, als irgendein Mensch in irgendeiner Sprache sagen könnte. Hier werden die in Eis übersetzten Tränen zu SSynonymen der Verflüssigung, Mehrdeutigkeit, dem, was in der Übersetzung verloren geht, Querness. Lass das alles zu einem subversiven Teil von dir werden!
insta: soppfi

Poster Time
Grafikdesignerin Anna Bartók lädt zum gemeinsamen gestalterischen Farbexperiment ein. In der Workshop Poster TIme könnt ihr in die Welt der Plakatkunst eintauchen und mit analogen Mitteln individuelle Social Listening Plakate erstellen.Teilnahme für:ErwachseneKinder ab 6 Jahren zusammen mit einem*r ErwachsenenKinder und Jugendliche ab 9 auch ohne BegleitungWuppertal based graphic designer Anna Bartók invites you to a joint creative color experiment. During the workshop Poster Time you can dive into the world of poster art and create individual social listening posters with analogue techniques.Participation for:AdultsChildren aged 6 or older who take part together with an adultChildren and Youths aged 9 or older with or without accompaniment
Insta: bartokstudio

Creactivety
Creactivety läd euch dazu ein mit uns zusammen aktiv, kreativ eine Klanglandschaft zu gestalten. Ein Konzept, das die Musiker*innen zur Verfügung stellt, aber das Musikalische komplett dem Publikum überlässt. Ihr dürft mit Hilfe von Dirigier-Tafeln Lautstärke und Schnelligkeit, Tonhöhe und -länge bestimmen und zusammen mit anderen Besuchern die Musik so gestalten, wie ihr sie hören wollt. Jeder darf mitmachen, egal welches Alter und egal wie viel man über Musik weiß, Creactivety gibt jedem/r die Möglichkeit Teil des klanglichen Geschehens zu sein. Das Konzept wurde von Maja Prill und Tania Bräcklein entwickelt. Beide haben Jazz und Pop Geige in Arnheim studiert und haben das Projekt während des Studiums entwickelt. Sie sind mit dieser Idee ihrer Vorstellung nach einem vielseitigen Projekt näher gekommen. Nicht nur der interaktive Aspekt in einer Performance/ Installation, sondern auch das Potenzial Creactivety als edukatives Instrument zu nutzten, öffnet viele Möglichkeiten. Besonders im Rahmen von Workshops für Kinder, Improvisations-Neulingen oder zur Gruppenstärkung verspricht das Konzept kreative Vielfalt und Ausdrucksmöglichkeiten.
Insta: majamartaprill, ?

Duo Stadler/Heinrich
Ungenaue Popmusik
Florian Stadler (acc) und Mitch Heinrich (voc)arbeiten seit Sommer 1998 musikalisch zusammen.Ihre Genres sind freie Improvisation und Performance.Die Stile reichen von Free-Gestöber bis Sperrmüll-Fund-Rising (!), ja ansteigend. Hack-Country undQuietsche-Entchensound sind durchaus erwünscht

Perera Elsewhere
Perera Elsewhere alias Sasha Perera ist eine in London geborene und in Berlin lebende Musikerin, Produzentin, Songwriterin und DJ. Von düsteren, einheimischen Klängen bis hin zu ihrem eigenen verzerrten Gesang oder ihrer Trompete, oszillierenden Synthesizern oder furchteinflößenden Bässen kreiert Perera Klanglandschaften, die ihre Songs beherbergen, sowie sich verändernde, psychedelische Instrumentalstücke. Das Ergebnis ist unheimlicher Ambient-Blues, avantgardistischer R&B und außerirdischer Folk, die nahtlos im Lande „Anderswo“ koexistieren.
Insta: perera_elsewhere

kommt geht flut

Eine One-person-show mit Fabian Limberger. Technisch irgendwo zwischen treibendem Elektro und rotzigem Punk, emotional zwischen Melancholie und Wut. Bis zum Rand voll mit Melodien, Beats und Synthesizern. Deutschsprachige Texte aus eigener Lyrik - mit Raum zur Interpretation.
kommtgehtflut.bandcamp.com
Insta: kommtgehtflut

OSE
Im Schwarm der plattendrehenden Nachwuchsgeneration schwimmend, taucht ein OSE auf. Mit verrückten Melodien im Gepäck geht es auf die Tanzfläche. Lasst euch von seiner Melange aus Telefonwarteschleifen und abstrakten Rhytmen in entfernteste Regionen dieses Planeten zaubern.
Insta: oo0ose

Spezialprofi Dave
Ich spiele Lieder ab, Übergänge sind überbewertet.

MAIK OLLHOFF
Maik Ollhoff verbindet als Kunst- und Kulturmanager, Schlagzeuger und DJ Menschen in immer wieder neuen Formaten miteinander.
Ausgehend von den Ursprüngen der Wuppertaler Künstlerszene schuf er Plattformen und Projekte für abstrakte Rhythmen, experimentelle Musik, elektro-akustische Improvisationen und Glitch. Die Rollenverteilung als Schlagzeuger, DJ und als Netzwerker hat sich dabei stets gewandelt. Was blieb war die Suche nach dem Beat der Zukunft. Das Schauspielhaus und die dort seit 2010 im Foyer durchgeführte Reihe “MA1” spielt dabei eine große Rolle. Ollhoff lud Künstler*innen aus der ganzen Welt nach Wuppertal ein, um in Klang und Bild gemeinsam auf eine nächtliche Forschungsreise zu gehen. Der Sound war dabei stets bassig und das Licht flackerte. Irritation und Wohlbefinden lagen stets nah beieinander.
Insta: maikollhof

Shamey Oliver
Hinter der Theke kennt man mich vielleicht als Emnet, aber how the Turntables have turned me into Shamey Oliver!
Insta:r.w.y.y

HADE
Henrik Büren AKA Hade ist ein DJ und Produzent aus Köln. Neben der Veröffentlichung von House-, Wave- und Disco-Mutationen auf Labels wie Oye Records und Razor-n-Tape, hat Hade in Clubs und auf Festivalbühnen in ganz Europa und den USA gespielt. Hade ist Mitbegründer und Resident von zwei Clubnächten im Kölner Gewölbe: TIME TO: und Palms. Seine Radioshow „Finds w/ Fiends“ mit dem Kölner Kollegen Owns hat monatlich Premiere auf dem Düsseldorfer Callshop Radio. Als DJ und Sammler begeistert sich Hade für deutsche Synthesizer-Kuriositäten, alles, was mit Wave, Breaks, Dub und Disco zu tun hat, für Under-the-Radar-Raps, Trance-Falschgeschwindigkeiten und afro-karibische Kurvenbälle - frei von Selektoren-Elitismus und Discogs-Meridianen.
Insta: hade.zone

FKK b2b imon Behrendt

Let the beat control your body
Let the beat control your body
Let the beat control your body
Let the beat control your body…

Sabine
Sabines Leidenschaft für das Armaturenbrett in der PollyPocket-Nischendisco ist ungebrochen und wenn mal mehr Platz ist, dann kramt der Humanakisten- Dandy eben noch risikofreundlicher in seiner Wühltheke. Lieber mal Weinen im Glück trotz dorniger Chancen - Traurigsein lohnt sich aus Platzgründen nicht.

Perera Elswere
Perera Elsewhere - Something's Up [Official Video]