IM LOCH GELTEN DIE 2G-REGELN!

26.11.-28.11.

Männlichkeit.en

Kunstler:innen

Ava Amira  Weis und Feden Gebreyessus + Gruppenausstellung (Cornelius Scharper, Ida Schiele, Milton Camilo, Fynn Anna-Sophie Roß, Anne Jahn, Martin de Crignis, Anna Timtchenko,)

“You can’t measure manhood with a tape line around his biceps.”
― Billy Sunday

Verletzlich, zart, anschmiegsam, weich - Attribute, die weiterhin nicht sofort mit Männlichkeit in Verbindung gebracht werden.
Doch was ist Männlichkeit überhaupt? Gibt es sie überhaupt, die eine Männlichkeit? Was hat es mit dem “male gaze” auf sich, was kann man dem entgegen stellen und gibt es sowas wie männliche Kunst?
Die Gruppenausstellung “Männlichkeit.en” nimmt all diese Fragen, packt noch ein paar Weitere hinzu und stellt sie auf den Kopf. In unterschiedlichen Positionen setzen sich Künstler:innen verschiedener Sparten mit Männlichkeit als Konzept auseinander, analysieren sie und bieten einen Raum, um sie im Idealfall neu zu denken.

12/21 ist ein ganzjähriges Kunstprojekt der Künstler:in Ava Weis in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteur:innen aus Wuppertal und Umgebung. Monatlich werden spartenübergreifende Veranstaltungen und Ausstellungen zum übergeordneten Thema „Mind, Body and Soul“ präsentiert.
Es entstehen eigenständige, künstlerische Projekte, die Januar 2022 in Form einer Werkschau, zusammengeführt werden.