BIS ZUR WINTERPAUSE GELTEN DIE 2G-REGELN. VOM 11.12.21 BIS 20.01.22 GEHT DANN DAS LOCH IN SEINEN WOHLVERDIENTEN WINTERSCHLAF. HABT EINE SCHÖNE WEIHNACHTSZEIT UND KOMMT GUT INS NEUE JAHR!

Literatur bedeutet Begegnung – mit einem anderen Ich und dessen Sicht auf die Welt, mit einer anderen Art zu leben. Normalerweise findet diese Begegnung in der Stille der Lektüre statt, deswegen ist das Interesse an Lesungen ungebrochen. Die Lesereihe Erstkontakt
bringt eine weitere Form der Begegnung auf die Bühne: das erste Treffen zweier Autor*innen.

Zum Auftakt trifft Yu-Sheng Tsou auf Jonis Hartmann.

Yu-Sheng Tsou (geb. 1987) kommt aus Taiwan. Er promoviert gerade an der LMU zum Thema der esoterisch buddhistischen Ritualgedanken. In diesem Frühjahr erschien sein erster Gedichtband „Die sich vereinende Deckung“ im ELIF Verlag.

Jonis Hartmann (*1982 in Köln) aufgewachsen im Ruhrgebiet, in der Mitte, im Norden. Er verfasst, übersetzt, gibt heraus, veranstaltet. Mitglied im Hamburger writers’ room. Ko-Initiierung der Lesereihen Hafenlesung & AHAB sowie der Literaturzeitschrift tau.

vlc player