Das LOCH macht im Juli Sommerpause! Am 03.08. sind wir zurück…

Simin Tander – Stimme
Jens Düppe – Schlagzeug, Klavier, Elektronik

Initiiert durch das Festival „Romanischer Sommer“ in Köln kommen zwei besonders ausdrucksstarke Künstlerpersönlichkeiten zu einem neuartigen Projekt zusammen. Besonders ist, dass Jens Düppe bei diesem avantgardistisch- hybriden Programm gleichzeitig Schlagzeug, Klavier und elektronische Effekte spielt. Diese selbstauferlegte Limitierung wird aber zum Impuls wird für den eigentümlichen Flow der Musik. Das Archaisch-Mystische, das Spirituell-Rituelle erhält durch den Gesang der Deutsch-Afghanin Simin Tander noch einen ganz eigenen Twist. Im Zusammenklang zwischen ihrer dunkel gefärbten Altstimme und den Rhythmen des Schlagzeugs entwickeln sich geheimnisvoll-heterogene Atmosphären. Das Hybride wird noch stärker herausgestellt, weil Tander auf Englisch ebenso wie auf Pashtu singt, der Muttersprache ihres afghanischen Vaters, einem Journalisten und Lyriker, und auch mit Sprache per se improvisiert. Die Musik des Duos berührt tief. Die beiden überraschen ihr Publikum mit immer wieder neuen Klangkombinationen.

Presse Duo
„Lässige Rhythmen und hypnotischer Sound.“
(Kölnische Rundschau)

„Flirrend elektronische Effekte und klanglicher Farbenreichtum.“
(Kulturra Extra)

„Ein hoch- innovatives Programm.“
(Kölner Stadtanzeiger)