Liebe LOCH-Leute, ab dem 13.10.2021 gelten die 2G-Regeln! Dies heißt, dass sich geimpfte oder genesene Personen mit einem entsprechenden Nachweis im LOCH aufhalten können. VIELEN DANK!

Es wird wieder improvisiert. Frei & offen. In allen Genres.
Vorhanden sind eine PA, Amps, Drums, Keys & Mics.


Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr
LOCH, Wuppertal
Eintritt frei!


Opening Band:

TRIORITÄT
Triorität sind ein Trio, daß sich gerade in die erste Liga der neuen deutschen Jazz Acts spielt. Ihr 2020 erschienenes Album ‘ALG0’ hat vor allem in England eine kleine Welle verursacht. Von Gilles Peterson und vielen seiner Worldwide-FM-Kollegen bis zu BBC 6 gab es Lobeshymnen. Triorität spielen Dancefloor-Jazz im wahrsten Sinne. Uplifting Drum-Beats, repetitive Rhodes Riffs, die sich im Unterbewusstsein verbohren und manchmal fast techno-mäßige Energien machen diese Band vor allem live zu einem Phänomen. Organic Dance Music.

Foto-Credit: Jan Ehlers


OPENING DJ:

AMELIE KOLLEK

Wie fühlt man Clubmusik, wenn man selbst noch nie im Club war, weil man dafür einfach noch zu jung ist?
Amelie Kollek tut es einfach. Egal ob Techno, House, Ambient, Acid, Disco, 2Step, Elektro, Funk, Afrobeats oder Soul - mithilfe von SoundCloud-Sets, DJ-Gigs bei YouTube, viel Fantasie und Gefühl beamt sich die 16-jährige Wuppertalerin seit Jahren in eine Welt voll bebender Bässe, peitschender Percussions, mitreissender Melodien und hypnotisierender Harmonien. Die Drumsticks, die vorher ihre liebsten musikalischen Werkzeuge waren, hat sie mittlerweile gegen Sampler, Sequencer und Synthesizer eingetauscht und kreiert so mittlerweile auch ihre ganz eigenen Tracks und Soundscapes, ohne auf Trends und Schranken Rücksicht zu nehmen…


Bitte kommt genesen, getestet oder geimpft, im besten Fall frisch getestet! Im Raum muss bei Bewegung eine Maske getragen werden. Benutzt bitte möglichst eigene Instrumente.


Designs: Laura Ludwig // @whothefckislulu


gefördert von:
Landesmusikrat NRW
Kulturbüro Wuppertal
Bergischer Kulturfonds