Hallo 2023! Das LOCH ist wieder offen! Programm von Dienstag bis Samstag

Avan Amir Weis ist ein nicht-binärer Fotograf, Poet, Künstler, Journalist, Dozent und Kurator.
In deren künstlerischen Arbeit setzt them sich fotografisch und schriftlich in meist fragmentarischer Form mit Körpern, Strukturen und Gefühlen auseinander, setzt Nähe und Klarheit dem Dunklen und Abgründigen gegenüber, sucht nach Sehnsüchten und Anziehung, erforscht Verschwiegenes und Verletzlichkeit.

Im Jahr 2021 hat Avan das zwölfmonatige Kunst-Projekt „12|21“ realisiert, in dm they jeden Monat mit anderen Künstler*innen jeweils ein neues Projekt auf die Beine gestellt hat und u.a. die Künstlerische Leitung für einen Abend im Rahmen des Festivals “Sound of the City” der Oper Wuppertal inne hatte.
Dieses Jahr organisiert dey eine reduzierte Fortführung des Projekts unter dem Titel „3|22“ und ansonsten vorrangig Literatur auf Bühnen und Straßen, sowie weitere Ausstellungen im „kollektiv drei“.
Deren journalistische Arbeit erscheint u.a. in: Missy Magazine, Bücher Magazin, Fixpoetry, engels, trailer, Fischpott und Separée. Darüber hinaus gibt they an der Junior Uni Wuppertal Kurse in Fotografie, Collagieren, Film und Schreiben.