Ab sofort verwandelt sich das LOCH freitags und samstags in die OFFEN:BAR. Neben klassisch kühlen Drinks begleiten euch schmeichelnde DJ Sets in die Nacht. OFFEN:BARt euch mit uns.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird dieser Termin ins Frühjahr 2022 verlegt

Literatur bedeutet Begegnung – mit einem anderen Ich und dessen Sicht auf die Welt, mit einer anderen Art zu leben. Normalerweise findet diese Begegnung in der Stille der Lektüre statt, deswegen ist das Interesse an Lesungen ungebrochen. Die Lesereihe Erstkontakt bringt eine weitere Form der Begegnung auf die Bühne: das erste Treffen zweier Autor*innen.

Yevgeniy Breyger, 1989 in Charkow/Ukraine geboren, studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim, Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und Curatorial Studies an der Hochschule für Bildende Künste Städelschule in Frankfurt am Main. 2016 erschien sein Debüt „flüchtige monde‟, 2020 folgte „Gestohlene Luft‟, beide bei kookbooks. 2019 wurde er mit dem Leonce-und-Lena-Preis ausgezeichnet, in diesem Jahr erhält er den Lyrikpreis München.

Levin Westermann, 1980 in Meerbusch geboren, studierte an der Hochschule der Künste Bern und lebt als freier Schriftsteller in Biel. 2012 erschien sein Lyrikdebüt, es folgten die Bände „3511 Zwetajewa‟ (2017) und „bezüglich der schatten‟ (2019), beide bei Matthes & Seitz Berlin. 2020 erhielt er den Clemens- Brentano-Preis der Stadt Heidelberg, in diesem Jahr wurde er mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet.

Die Reihe „Erstkontakt“ wurde gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

© Bettina Wohlfender