Das LOCH startet im August starten wieder mit der OFFEN:BAR in die zweite hälfte des Jahres. FR + SA: DJs + DRINKS, DI: CHOR IM LOCH. KOMMT RUM, wir sind auch da!

Lakecia Benjamin - Altsaxophon
Victor Gould - Klavier
Ivan Taylor - Kontrabass
EJ Strickland - Schlagzeug

In Lakecia Benjamins Hommage an Alice und John Coltrane begegnen wir einem stilistisch vielgestaltigen Programm, an dem auch Musiker*innen aus Coltranes Orbit mitwirkten, darunter Reggie Workman, einer ihrer Hochschulprofessoren, der hier als Produzent in Erscheinung tritt. Mit einem Mehrgenerationen-Mix, zu dem Gary Bartz, Ron Carter, Meshell Ndegocello und Jazzmeia Horn gehören, unterstreicht Benjamin geschickt das Facettenreichtum und den spirituellen Kern der Coltraneschen Musik. Unvergessliche Melodien wie Johns „Syeeda’s Song Flute“ oder Alices „Going Home“ erfahren bei der in Europa noch weitestgehend unbekannten jungen Stimme zeitgenössische Färbungen aus R&B, Gospel oder lyrischen Kammermusikarrangements, was ihre – und im Nachklang auch Coltranes – Musik gleichsam neu und zeitlos erscheinen lässt. Ihre vielseitige Band mit Sängerin Charanee Wade, Schlagzeuger Darrell Green, Bassist Lonnie Plaxico und Pianist Zaccai Curtis teilt ihre Spielfreude und ihr Feingefühl.